Kleine Kinderfüße sollen sich ungehindert entwickeln können. Laufen lernen sollte Ihr Kind also barfuß – und es darf gerne so lange wie möglich ohne Schuhe laufen. Die kleinen Füße entwickeln sich so einfach am besten. Wenn es kälter wird, sorgen Anti-Rutschsocken dafür, dass die Füße warm bleiben und Ihr Kind nicht ausrutscht.

Die ersten Schuhe

Zum Zeitpunkt des ersten Schuhkaufs sollte Ihr Kind sicher und ohne Hilfe auf den eigenen Füßen laufen.

Die ersten richtigen Schuhe benötigt ein „Laufanfänger“, wenn er draußen die ersten Schritte wagen will. So sind die Füße vor Kälte, Nässe, Feuchtigkeit und spitzen Gegenständen gut geschützt. Drinnen kann Ihr Kind weiterhin ohne Schuhe laufen.

Wie viele Schuhe sollte ein Kind besitzen?

Zwei Paar gut sitzende Schuhe sind ratsam. Da kleine Füße schon wie die großen schwitzen, können die Schuhe im Wechsel lüften oder trocknen. Je nach Jahreszeit, Witterung und Zweck kommen dann Gummistiefel, Turnschuhe und Sandalen hinzu.

By | 2017-11-23T07:55:30+00:00 November 23rd, 2017|